caffè livro open air

Ab Dienstag, den 20. April, empfängt das caffè livro Sie gerne im Aussenbereich.
Das Zusammensitzen von maximal vier Personen an einem Tisch ist nun wieder gestattet. 

Die Öffnungszeiten sind:

Dienstag bis Freitag: 9 bis 17 Uhr
Samstag:  9 bis 16 Uhr
Sonntag (nur noch im April): 9 bis 16 Uhr


Geniessen Sie die feinen Köstlichkeiten. Das Team von Yvonne und Eric Rütsche freut sich schon sehr auf Ihren Besuch.

Praktikumsstellen

Per 01. August 2021 suchen wir, befristet für ein Jahr,

Praktikantinnen / Praktikanten (100%)

Zum Inserat als PDF oder auf www.bl.ch/jobs

ONLINE Jurga Vilė & Lina Itagaki: «Sibiro Haiku»

Mittwoch, 28. April 2021, 19.30 Uhr

Mit ihrer Graphic Novel sind Jurga Vilė und Lina Itagaki für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2021 nominiert. «Sibiro Haiku» ist in vieler Hinsicht ein ungewöhnliches Werk. Jurga Vilė erzählt in knapper, aber bildhafter Sprache die Geschichte von Algis – die Geschichte ihres eigenen Vaters. Dieser ist noch ein Kind, als 1940 der baltische Staat von sowjetischen Truppen besetzt wird. In ihrer Erzählung nimmt sich die Autorin mit Geschick literarische Freiheiten heraus, ohne dabei die historischen Fakten aus den Augen zu verlieren. Lina Itagaki illustriert nicht nur die harsche Realität und die Verzweiflung jener Jahre, sondern auch Herzenswärme und Menschlichkeit. Nach der Lesung (Deutsch und Litauisch) gibt es die Gelegenheit zu einem Gespräch mit der Autorin und der Illustratorin.

Anmeldung erforderlich unter kantonsbibliothekbl.ch 

Die Veranstaltung findet online statt. Ab 14 Jahren. Die Teilnahme ist kostenlos.

Buchstart

Samstag, 15. Mai, 11 Uhr
«Buch, Reim und Spiel»
mit der Leseanimatorin Elisabeth Lehmann

Für unsere Kleinsten mit erwachsener Begleitperson.

Ab 1 bis 3 Jahre. Dauer ca. 30 Minuten. Freiwilliger Unkostenbeitrag.

Die Veranstaltung findet vor Ort statt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung erforderlich unter kantonsbibliothekbl.ch

Margrit Sprecher «Irrland»

Donnerstag, 24. Juni, 19.30 Uhr

Margrit Sprechers Reportagen zeichnen ein eindringliches Bild unserer heutigen Gesellschaft und halten für ihre Leserschaft überraschende An- und Einsichten der unterschiedlichsten Art bereit.
Ihre Arbeit führt Margrit Sprecher um die ganze Welt: Sie reist von den Todestrakten Amerikas in das Gefängnis namens Gaza, von einem Luzerner Betagtenheim ins Muotathal und danach in die Weiße Arena. Ihre Reportagen erzählen von den mehr als einer halben Million Kühen, die für Theo Müller gemolken werden, und von der verkauften Zukunft eines Trendforschers. Und wie Irland in nur zwanzig Jahren reich und wieder arm wurde.

Freiwilliger Unkostenbeitrag. Caffè livro bis 19.30 Uhr geöffnet. Anmeldung erforderlich unter kantonsbibliothekbl.ch 

Zora del Buono «Die Marschallin»

Mittwoch, 28. Juli, 19.30 Uhr

In diesem Familienroman geht Zora del Buono der Geschichte ihrer Grossmutter nach und damit auch prägenden Geschehnissen des 20. Jahrhunderts: den Ereignissen auf dem zerrissenen Balkan und dem Aufeinandertreffen von Kommunismus und Faschismus. Mittendrin die Familie dieser unvergesslichen Grossmutter, die wie die Autorin Zora hiess. Eine wahre Geschichte über Liebe, Hass, Verrat und Kämpfe. «Sowas Gutes wird selten geschrieben», meint die Buchkritikerin Elke Heidenreich, «ein Jahrhundertroman in jeder Hinsicht».

Freiwilliger Unkostenbeitrag. Caffè livro bis 19.30 Uhr geöffnet. Anmeldung erforderlich unter kantonsbibliothek@bl.ch 

Beat Schlatter «Postcards»

Donnerstag, 23. September, 19.30 Uhr

Beat Schlatter, der bekannte Schweizer Komiker und Schauspieler, hat eine Sammelleidenschaft: Postkarten. Seit Jahrzehnten sammelt er, nun präsentiert er eine Auswahl in seinem Bildband «Postcards». Klar geordnet nach Strandpromenaden, Hotelanlagen, Gärten und Brunnen, Stadtansichten bei Nacht, Alpenstrassen oder verschneite Winterlandschaften. Diese Farben und Schriften, diese Mode und Autos! Beat Schlatter schenkt uns eine herrliche visuelle Zeitreise. Die Postkarten lassen staunen, schmunzeln, wecken Erinnerungen und stillen vorübergehend die Sehnsucht der Daheimgebliebenen.

Freiwilliger Unkostenbeitrag. Caffè livro bis 19.30 Uhr geöffnet. Anmeldung erforderlich unter kantonsbibliothekbl.ch 

«Witze - die unterschätzte literarische Gattung»

Urs Heinz Aerni_Hanspeter Müller-Drossaart_c_zVg

Mittwoch, 3. November, 19.30 Uhr

Hanspeter Müller-Drossaart und Urs Heinz Aerni stellen sich nun endlich bei uns die Frage: «Soll das ein Witz sein?»
Das kann ja heiter werden: ein Abend rund um Witze – eine unterschätzte literarische Gattung. Der Schauspieler und der Journalist im Pointenfieber.

Freiwilliger Unkostenbeitrag. Caffè livro bis 19.30 Uhr geöffnet. Anmeldung erforderlich unter kantonsbibliothekbl.ch

Schnupperabo digitale Bibliotheken kbl

Alle, die nicht über einen Bibliotheksausweis verfügen und unsere digitalen Angebote wie e-kbl, Overdrive, freegal und filmriend noch nicht kennen, können hier ein Schnupperabo für 3 Monate lösen und die digitalen Angebote kostenlos testen. Wir haben aufgrund der aktuellen Situation vorübergehend das Angebot von einem auf drei Monate verlängert. Weitere Informationen und Hilfestellungen finden Sie auf der kbl-Website. Wir wünschen viel Spass beim Ausprobieren.

     
Bruno Hächler und mehr

Hier geht's zu «Ella und das Huhn», SpielZeiten und unseren e-kbl-Tutorials.

Medienverkauf

Der diesjährige Medienverkauf findet vom 13. April bis 8. Mai 2021 statt.

Lesesaal wieder geöffnet!

Hier finden Sie Informationen zu Ihrem Bibliotheks- und Veranstaltungsbesuch. 

Kampagne "Biblio 2030"

Der Trailer zur Kampagne zeigt, wie Bibliotheken das globale Engagement für Umwelt, soziale Gerechtigkeit und Chancengleichheit mitprägen.