Wir haben geöffnet!

Die Verordnung zu den Massnahmen des Bundes vom 13. Januar lässt es weiterhin zu, dass wir unser Haus für die Ausleihe und Rückgabe öffnen dürfen.

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Der Bibliotheksbesuch dient der Ausleihe und Rückgabe von Medien. Aufenthalts- und Arbeitsort darf die KBL momentan nicht sein, d.h. der Lesesaal, Arbeits- und Sitzplätze stehen nicht zur Verfügung.
  • Tageszeitungen werden nicht aufgelegt. Zeitschriften können ausgeliehen, jedoch nicht vor Ort gelesen werden.
  • Medien können auch während der Öffnungszeiten im Rückgabeautomat ausserhalb der KBL zurückgegeben werden. Wir bitten Sie um die Einhaltung der Leihfristen.
     
  • Öffnungszeiten:
    Montag: geschlossen
    Dienstag bis Freitag: 9 bis 18.30 Uhr
    Samstag: 9 bis 16 Uhr
  • An Sonn- und Feiertagen ist die Bibliothek geschlossen.
  • Die Distanz- und Hygieneempfehlungen des Bundes werden eingehalten. Der Einlass ist limitiert. In den Räumen der KBL gilt eine Maskenpflicht für alle ab dem 12. Lebensjahr.
  • Es finden keine Veranstaltungen statt.
  • Das caffè livro ist geschlossen.

Diese Massnahmen gelten vorerst bis zum 28. Februar 2021.

Nutzen Sie auch folgende Möglichkeiten

ABSAGE Geschichtenkoffer

Mittwoch, 20. Januar, 16 Uhr

Die Veranstaltung ist abgesagt.

Pedro Lenz «Primitivo»

Donnerstag, 28. Januar, 20.15 Uhr

Die Veranstaltung findet online statt. Nähere Informationen folgen.

ABSAGE Francesca Sanna «Ich und meine Angst»

Sonntag, 31. Januar, 11 Uhr

Die Veranstaltung ist abgesagt.

ABSAGE Geschichtenkoffer

Mittwoch, 3. Februar, 16 Uhr

Die Veranstaltung ist abgesagt.

ABSAGE Margrit Sprecher «Irrland»

Donnerstag, 4. Februar, 19.30 Uhr

Die Veranstaltung ist abgesagt.

Online-WORKSHOP - Kleine Kinder und Smartphone, Tablet & Co.

Mittwoch, 10. Februar, 19 bis 21 Uhr

Kinder kommen immer früher mit digitalen Medien in Berührung und stellen Eltern und ihr Umfeld vor neue Herausforderungen: Wann sind die Kleinen gross genug für die Medienwelt? Wieviel Bildschirmzeit ist in Ordnung? Was sind gute Apps? Welche «Kindersicherungen» gibt es?

Ein Workshop zur Medienerziehung von 3- bis 8-jährigen Kindern. Für Eltern, Erziehungsbeteiligte und weitere Interessierte. Eine Kooperation mit dem Verein zischtig.ch.

Nach dem Fachinput und der Diskussion stellt die KBL ihre Angebote rund um das Thema Medienerziehung vor, Beispiele aus dem Bestand, bestehende Veranstaltungen und einen neuen Elternzirkel zum Thema Medienerziehung.

Die Veranstaltung findet online per Zoom statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung bis zum 3. Februar ist erforderlich. Die Teilnehmendenzahl ist beschränkt.

Anmeldung per Mail an: kantonsbibliothekbl.ch

ABSAGE Geschichtenkoffer

Mittwoch, 17. Februar, 16 Uhr

Die Veranstaltung ist abgesagt.

Zora del Buono «Die Marschallin»

Donnerstag, 18. Februar, 19.30 Uhr

Eine Alternativform (online) ist in Abklärung.

ABSAGE Buchstart

Sonntag, 28. Februar, 11 Uhr

Die Veranstaltung ist abgesagt.

Geschichtenkoffer

Mittwoch, 3. März, 16 Uhr

Mitarbeitende der Kantonsbibliothek erzählen Kindergeschichten aus dem Koffer.

Jeden Monat gibt es eine neue Geschichte zu entdecken, die beim zweiten Termin (17.3.) wiederholt wird.
Ab 4 Jahre. Dauer: ca. 30 Minuten. Eintritt frei.

Anmeldung erforderlich unter kantonsbibliothekbl.ch oder 061 552 62 76 (während der Öffnungszeiten)

Humortage Liestal 2021

Mittwoch, 10. März, 19.30 Uhr

Hanspeter Müller-Drossaart und Urs Heinz Aerni stellen sich nun endlich bei uns die Frage: «Soll das ein Witz sein?»
Das kann ja heiter werden: ein Abend rund um Witze – eine unterschätzte literarische Gattung. Der Schauspieler und der Journalist im Pointenfieber.

Eintritt CHF 20/10 (Schüler/Studenten). Begrenzte Platzzahl. Vorverkauf: Information im 2. OG der Kantonsbibliothek. Caffè livro bis 19.30 Uhr geöffnet

Dorothee Elmiger «Aus der Zuckerfabrik»

Donnerstag, 18. März, 19.30 Uhr

Mit ihrem Buch «Aus der Zuckerfabrik» war Dorothee Elmiger sowohl für den Schweizer wie auch für den Deutschen Buchpreis nominiert. Die vielfach ausgezeichnete Autorin hat mit ihrem dritten Buch «vielleicht das Protokoll einer kreisenden, unordentlichen Recherche zu den Gräben, auf die der Kapitalismus so dringend angewiesen ist, und zu einigen (historischen) Versuchen, diese Gräben mit einem oder beiden Füssen zu überwinden» geschrieben, wie sie selbst meint. Die Presse scheint sich einig zu sein und feiert das Buch; u.a. als «Unikat».

Freiwilliger Unkostenbeitrag. Caffè livro bis 19.30 Uhr geöffnet. Anmeldung erforderlich unter kantonsbibliothekbl.ch oder 061 552 62 76 (während der Öffnungszeiten)

Geschichtenkoffer

Mittwoch, 17. März, 16 Uhr

Mitarbeitende der Kantonsbibliothek erzählen Kindergeschichten aus dem Koffer.

Jeden Monat gibt es eine neue Geschichte zu entdecken, die beim zweiten Termin (17.3.) wiederholt wird.
Ab 4 Jahre. Dauer: ca. 30 Minuten. Eintritt frei.

Anmeldung erforderlich unter kantonsbibliothekbl.ch oder 061 552 62 76 (während der Öffnungszeiten)

Buchstart

Sonntag, 21. März, 11 Uhr
«Geschichtenzeit»
mit der Leseanimatorin Silvia Niederhauser

Für unsere Kleinsten mit erwachsener Begleitperson.

Ab 2 bis 3 Jahre. Dauer ca. 30 Minuten.
Freiwilliger Unkostenbeitrag. Anmeldung erforderlich unter kantonsbibliothekbl.ch oder 061 552 62 76 (während der Öffnungszeiten)

Beat Schlatter «Postcards»

Dienstag, 23. März, 19.30 Uhr

Beat Schlatter, der bekannte Schweizer Komiker und Schauspieler, hat eine Sammelleidenschaft: Postkarten. Seit Jahrzehnten sammelt er, nun präsentiert er eine Auswahl in seinem Bildband «Postcards». Klar geordnet nach Strandpromenaden, Hotelanlagen, Gärten und Brunnen, Stadtansichten bei Nacht, Alpenstrassen oder verschneite Winterlandschaften. Diese Farben und Schriften, diese Mode und Autos! Beat Schlatter schenkt uns eine herrliche visuelle Zeitreise. Die Postkarten lassen staunen, schmunzeln, wecken Erinnerungen und stillen vorübergehend die Sehnsucht der Daheimgebliebenen.

Freiwilliger Unkostenbeitrag. Caffè livro bis 19.30 Uhr geöffnet. Anmeldung erforderlich unter kantonsbibliothekbl.ch oder 061 552 62 76 (während der Öffnungszeiten)

Schnupperabo digitale Bibliotheken kbl

Alle, die nicht über einen Bibliotheksausweis verfügen und unsere digitalen Angebote wie e-kbl, Overdrive, freegal und filmriend noch nicht kennen, können hier ein Schnupperabo für 3 Monate lösen und die digitalen Angebote kostenlos testen. Wir haben aufgrund der aktuellen Situation vorübergehend das Angebot von einem auf drei Monate verlängert. Weitere Informationen und Hilfestellungen finden Sie auf der kbl-Website. Wir wünschen viel Spass beim Ausprobieren.

     
Schutzmassnahmen

Hier finden Sie Informationen zu Ihrem Bibliotheks- und Veranstaltungsbesuch. 

e-kbl-Tutorials

Hier finden Sie unsere e-kbl-Tutorials.