Susanne Wäfler-Müller wird neue Kantonsbibliothekarin

Ab 1. Mai 2020 wird Susanne Wäfler-Müller die Leitung der Kantonsbibliothek übernehmen. Damit ist eine würdige, kompetente und engagierte Nachfolgerin für den langjährigen Leiter Gerhard Matter, der im Frühjahr 2020 in den Ruhestand gehen wird, gefunden worden.
Die Mitarbeitenden der Kantonsbibliothek gratulieren ganz herzlich und wünschen viel Erfolg.

Depression – es kann jede*n treffen
Donnerstag, 14. November 2019, 19:30 Uhr 

Mit Dr. Matthias Jäger, Direktor Erwachsenenpsychiatrie, Psychiatrie Baselland

Depression kann jeden Menschen treffen. Nach Schicksalsschlägen, Verlust von nahestehenden Personen, Schwierigkeiten am Arbeitsplatz, während oder nach körperlichen Erkrankungen – oder aus heiterem Himmel.

Depression ist gut behandelbar. Die Behandlung besteht aus Psychotherapie, psychosozialer Unterstützung und Medikamenten sowie im Aufbau von Kompetenzen zur Reduktion und Prävention depressiver Symptome.

Der Vortrag vermittelt Informationen zur Entstehung, Behandlung und Verhinderung von Depression, einer der am weitesten verbreiteten psychischen Störungen. Im Anschluss besteht die Möglichkeit für Fragen und Diskussion.

Eine Veranstaltungsreihe zum Thema "Psychische Gesundheit".

Im Rahmen der nationalen Kampagne "Wie geht's dir?".

Eintritt frei.

Lesung Edition Unik Café
Sonntag, 17. November 2019, 11:00 Uhr 

Die Edition Unik ist ein Kulturprojekt, das Menschen dabei unterstützt, Erinnerungen aus

ihrem Leben aufzuschreiben und daraus ein eigenes Buch zu gestalten. Nun stellen zwei bis drei Autorinnen oder Autoren bei uns ihr persönliches Werk vor und berichten im Gespräch von ihren Erfahrungen.

Moderation: Anna Storchenegger

Freiwilliger Austritt. Büecher-Zmorge im caffè livro 9 – 11 Uhr

GLEICH UND ANDERS – Wenn die Psyche uns fordert
Sonntag, 17. November 2019, 16:00 Uhr 

Die Zahl der Menschen, die am Arbeitsplatz mit psychischen Schwierigkeiten kämpfen, steigt rasant. Im Film GLEICH UND ANDERS geben Betroffene direkten Einblick in die Herausforderungen, denen sie sich bei der Arbeit und am Arbeitsplatz stellen müssen. Wir begegnen Menschen, die trotz vielen Ausgrenzungen und Widerständen ihr Leben in die eigenen Hände nehmen. Doch bei aller Zuversicht erleben wir auch, dass Vieles nie mehr so wird wie vor dem Zusammenbruch.

Dank der Sicht von Angehörigen und Arbeitgebenden entstehen differenzierte, berührende Bilder aus dem Leben von Menschen mit psychischen Erkrankungen.

Im Anschluss an den Film gibt es Raum für Fragen.

Eine Veranstaltungsreihe zum Thema "Psychische Gesundheit".

Im Rahmen der nationalen Kampagne "Wie geht's dir?".

Eintritt frei.

«Bienen – Heldinnen in Gefahr»
Mittwoch, 20. November 2019, 19:30 Uhr 

Vortrag von Marcel Strub, Leiter Fachstelle Bienen der Kantone BL, BS und SO

Beunruhigende Studienergebnisse aus Deutschland haben das Thema Insektenschwund auch in der Schweiz ins Bewusstsein der Bevölkerung gerückt. Wie wirkt sich diese Gefahr bei den Honigbienen aus? Wie erlebt man als Imker diese Herausforderung? Welches sind die möglichen Ursachen dieser Entwicklung und was können normale Mitbürger im Baselbiet dagegen tun?

Der Vortrag hinterleuchtet diese Fragestellungen und gibt Ratschläge zur Eindämmung des Insektenschwunds.

Freiwilliger Austritt. Caffè livro ab 18.30 Uhr geöffnet

Besuchen Sie auch die Ausstellung von BienenSchweiz bei uns im Haus - während der Öffnungszeiten vom 19. November bis 1. Dezember.

SpielZeit – Osmo+Coding & Konsolen
Donnerstag, 21. November 2019, 15:00 Uhr 

Von Oktober 2019 bis April 2020 finden jeden zweiten Donnerstag, jeweils von 15 bis 17.30 Uhr Spiel- und Game-Nachmittage statt. Folgende Inhalte wechseln sich ab: Brett- und Kartenspiele, Kinder-Apps, Konsolen, Osmo+Coding & Konsolen sowie Escape Room

ab 8 Jahre

Eintritt frei. Weitere Informationen im 1. Obergeschoss der Kantonsbibliothek.

     
e-bibliomedia

e-bibliomedia bietet über 4000 französische ebooks an. Anmeldung hier.

Unsere neue Saison

Hier geht es zum neuen Programm.

Schenk mir eine Geschichte

Geschichten für Kinder von 2-5 Jahren und ihre Begleitpersonen

Mehr